dd62.png

Buttergebäck mit Haselnussmakronen

Ein altes Weihnachts-Rezept wiederentdeckt in Omas handgeschriebenen Backbuch.




Buttergebäck

250 g gewürfelte kalte Butter

125 g Zucker

6 Eigelb

500 g Weizenmehl Type 405


Butter, Zucker, Eigelbe und Mehl in eine Schüssel geben, alles verkneten und zu einer Kugel formen. Den Teig in Klarsichtfolie 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig etwa 5 mm dünn ausrollen und Plätzchen ausstechen. Vor dem Backen noch einmal für 30 Minuten in den Kühlschrank geben, damit die Plätzchen richtig kalt werden und beim Backen nicht verlaufen.



Haselnussmakronen

5 Eiweiß

250 g Puderzucker

1/2 Teelöffel Zitrone

300 g gemahlene Haselnüsse


Eiweiß schaumig rühren. Puderzucker nun esslöffelweise dazu geben und sehr steif schlagen und mindestens 10 Min. rühren, damit sich die Zuckerkristalle auflösen können. Haselnüsse und den Zitronensaft vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.

Die Makronenmasse in eine Spritztülle füllen und auf die ausgestochenen Plätzchen spritzen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober./Unterhitze etwa 15 Min. backen und anschließend komplett erkalten lassen.


Ganz viel Spaß beim Nachbacken und Genießen!