dd62.png

DONUTS

Donuts mit verschiedenen Füllungen; aus dem Teig kann man auch Berliner backen.


Hefeteig für ca. 15 Stück

20 g frische Hefe

1 EL warmes Wasser

30 g Zucker

175 ml warme Milch

1 Ei

1 Eigelb

35 g weiche Butter

1 Prise Salz

400 g Mehl


Zum Ausbacken

1 l Frittierfett


Zubereitung

Hefe mit Wasser und Zucker verrühren und abgedeckt etwa 15 Minuten ruhen lassen. Danach die Hefemischung mit den restlichen Zutaten verkneten und das Mehl immer nach und nach hinzugeben. 5-10 Minuten verkneten. Den Teig abgedeckt etwa 1 Stunde ruhen lassen.


Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auf etwa 1 cm Stärke ausrollen. 8 cm große Kreise ausstechen. Anschließend mittig 3 cm große Löcher ausstechen.


Die ausgestochenen Teiglinge nun auf zugeschnittene (9x9 cm) Backpapierstücke legen und sie abgedeckt erneut etwa 30-60 Minuten aufgehen lassen.


Frittierfett in einem Topf oder Fritteuse auf 150 °C bis maximal 160 °C erhitzen. Die Donuts vom Backpapier lösen und vorsichtig mit einer Schaumkelle in das heiße Fett geben.

Donuts von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten ausbacken. Anschließend die Donuts vorsichtig mit einer Schaumkelle aus dem Fett herausnehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.


Die Donuts nach belieben füllen und dekorieren.


Blaubeer-Füllung

250 g Blaubeeren

50 g Zucker

25 g Stärke


Die Blaubeeren auftauen. Verrühre sie mit dem Zucker und der Stärke und lasse sie einmal aufkochen, damit die Füllung eindickt. Streiche sie anschließend durch ein feines Haarsieb. Den Füllung vollständig abkühlen lassen.


Die Blaubeer-Füllung in einen Spritzbeutel mit Fülltülle geben. Mit der Fülltülle in die Unterseite der Donuts etwa 4-6 Löcher spritzen.