dd62.png

Kirsch-Käsekuchen

Käsekuchen mit Kirschen, Mürbeteig und Schokoladenrand. Geht immer.



Zutaten


Mürbeteig

200 g Mehl

75 g Zucker

1 Ei

75 g Butter in Stückchen

1 Teelöffel Backpulver


Springform (24 cm Ø; ca. 7,5 cm hoch) fetten.

Mehl, Zucker, Ei, Butter und Backpulver erst mit dem Handrührgerät, dann kurz mit den Händen glatt verkneten. 45 Minuten kalt stellen.


5 Eier

500 g Magerquark 

200 g Doppelrahmfrischkäse 

150 g Zucker

Vanille Extrakt nach Gusto

1 P. Puddingpulver Vanille (zum Kochen; für 1⁄2 l Milch) 

2 Gläser (720 ml) Kirschen 


Kirschen abtropfen lassen.


Quark, Frischkäse, Eier, Zucker, Vanille Extrakt und Pudding­pulver verrühren.


Mürbeteig auf etwas Mehl zum Kreis (ca. 32 cm Ø) ausrollen. Springform damit auslegen, dabei am Rand ca. 4 cm hoch andrücken.

Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Quarkmasse daraufstreichen. 2/3 der Kirschen auf der Quarkmasse verteilen


Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober/Unterhitze 25–30 Minuten vorbacken.

Die restlichen Kirschen am Kuchenrand verteilen (siehe Bild).

Ca. 40 Minuten weiterbacken.

In der Form auskühlen.


Den Kuchenrand mit geschmolzener Kuvertüre mit einem Pinsel bestreichen.






Bildquelle: BNN

© 2018 Dad & Daughter Food Geschichten

  • Black Instagram Icon