dd62.png

Weihnachtlicher Zupfkuchen

mit Quarkfüllung und Spekulatius.



Spekulatius-Knetteig


125 g Butter

50 g Zucker

200 g Mehl

100 Spekulatius zerbröselt

3 Teelöffel Backpulver

1 Prise Salz

Vanillezucker


Quarkfüllung


70 g Butter flüssig

3 Eier

135 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

500 g Magerquark

200 ml Sahne

1 Päckchen Vanillepudding

1 Glas Sauerkirsche, leicht gezuckert, Abtropfgewicht 350 g


Teig

Mehl, Butter, Zucker, Spekulatiu , Backpulver, Salz und Vanillezucker mit den Händen oder einer Küchenmaschine zu einem Teig kneten. Der Teig sieht bröselig aus, sollte aber beim Zusammendrücken mit den Händen zusammenhalten. Vom Teig eine Hand voll zum Zupfen weglegen. Den restlichen Teig in einen eckigen Backrahmen auf dem Boden andrücken.

Füllung

Eier, Zucker, Quark, Sahne, flüssige Butter, Vanillezucker, Puddingpulver zu einer glatten Masse verrühren. Ein Drittel der Masse auf dem Spekulatiusboden verteilen. Die abgetropften Sauerkirschen auf dem Boden legen, anschließend die restliche Füllung darauf verteilen. Den restlichen Teig mit den Händen „zupfen“ und über der Käsekuchenmasse verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 180 °C O/U für etwa 50-60 Minuten backen, bis er in der Mitte nicht mehr flüssig ist. Danach komplett abkühlen lassen. Am besten 1 Stunde im Kühlschrank kühlen und dann erst anschneiden.



Viel Spaß beim Nachbacken!

Dad & Daughter Food Geschichten – Christof & Julia










© 2018 Dad & Daughter Food Geschichten

  • Black Instagram Icon